Días

Horas

Minutos

Segundos

Fred.Olsen Tenerife Bluetrail als Beispiel der Nachhaltigkeit beweisen

Die 15 Maßnahmen, die den Fred.Olsen Tenerife Bluetrail als Beispiel der Nachhaltigkeit beweisen

 

  1. Streckenänderung zur Einhaltung der Richtlinien, die vom Fachpersonal des Nationalparks Teide gegeben wurden.
  2. Die Tragfähigkeit aller Bereiche des Nationalparks wurde berücksichtigt und mit den Sicherheitsrichtlinien vereinbar gemacht.
  3. Die Teilnehmeranzahl wurde seit der ersten Ausgabe des Berglaufs begrenzt, um den empfindlichen Naturraum zu schützen.
  4. Besonders geschützte Naturgebiete werden vor möglichen Umweltschädigungen bewahrt, die das Betreten von Läufern darstellt.
  5. Es werden Tonnen zur Mülltrennung an den Versorgungsstationen zur Verfügung gestellt.
  6. Läufer erhalten Stofftaschen.
  7. Läufer, die den Nationalpark Teide mit Bergstöcken betreten, müssen auf diesen Gummipuffer anbringen.
  8. Energieriegel und –Gels werden anhand der Startnummer des Läufers identifiziert. Das Werfen der Verpackungen auf den Boden führt zur sofortigen Disqualifikation.
  9. Jeder Läufer muss seine eigenen Trinkgefäße mitbringen.
  10. Umsetzung der Leitfaden für ein optimales Verfahren bei Bergläufen durch Naturschutzgebieten.
  11. Die Organisation stellt öffentliche Verkehrsmittel bis zum Startpunkt zur Verfügung. Im Vorjahr nutzten mehr als 1400 Teilnehmer diese Möglichkeit.
  12. 2012 wurde eine Umweltverträglichkeitsstudie (Zero-Footprint) durchgeführt. Um deren Ergebnisse auszugleichen wurde das Gelände nach der entsprechenden Menge an Quadratmetern aufgeforstet.
  13. Aktionen zur Reinigung der Küstenzonen.
  14. Maßnahmen zur Verringerung von Plastikverbrauch.
  15. Siegel der Drei R: Reduce, Reuse, Recycle (Verringerung, Wiederverwerten, Recycling).